Hauptmenü

Senioren-Mannschaften

Jugend-Mannschaften

Ein weiterer Punkt für die Zweite

 

Keine leichte Aufgabe hatte unsere Zweite am Wochenende bei ihrer Auswärtsaufgabe bei den SF Telgte 4 zu bewältigen. Der Mannschaftskampf wogte hin und her; mal standen die einen besser, mal die anderen. Aber am Schluss hatten sich wieder alle lieb: Der Kampf endete mit 3:3 unentschieden.

Die Sendenhorster verfolgen somit weiter die Eichhörnchen-Strategie, Pünktchen um Pünktchen einzusammeln; im sechsten Mannschaftskampf war dies in Telgte das dritte Unentschieden. Derzeit belegen die Sendenhorster Platz 7 in der Kreisliga, die Telgter Rang 8. „Ein Unentschieden, das klar geht und leistungsgerecht ist“, so hat der Sendenhorster Kapitän Stefan Janz die Begegnung gesehen.

Die erste Hälfte des Mannschaftskampfes ging klar an die Gastgeber, die besser aus den Startblöcken gekommen waren. Wegen einer kurzfristigen Absage waren die Sendenhorster nur zu fünft angetreten, diesen Punkt erhielten die Telgter gratis. Bei ihrem ersten Einsatz bei den Senioren agierte Damaris Spieker ein wenig unkonzentriert und musste aufgeben. Aber dann drehte sich das Blatt, die Sendenhorster kamen besser in Fahrt. Mit einem 0:2-Rückstand im Hinterkopf lehnte David Delchmann am Spitzenbrett ein Remisangebot seines Gegners ab und spielte auf Gewinn. Der Sendenhorster konterte geschickt, und sein Gegenüber gab auf. Auch Janusz Szyplakowski kommt immer besser in die Spur, mit vier Punkten aus sechs Partien ist er derzeit der Topscorer der Mannschaft. Eiskalt nutzte er in Telgte einen Fehler seines Gegners zum Sieg. Moritz Wagner steuerte am zweiten Brett ein ungefährdetes Remis bei und auch Pascal Prokscha (Bild) remisierte in einem schwierigen Bauernendspiel, wenn auch am Schluss ein wenig glücklich.

Ralf Westhues hat das Vereinsturnier des Schachclubs gewonnen. In der letzten Runde des Turniers wurde es am Freitagabend noch einmal spannend, als sein Vorgänger und Konkurrent Dietrich Füllborn nach einem schnellen Sieg über David Delchmann vorlegte und Westhues unbedingt gewinnen musste. Sein Gegner Peter Weng hatte allerdings was dagegen, und die beiden lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch. In beidseitiger Zeitnot griff Weng schließlich fehl, und der Sieg ging an den Vereinsvorsitzenden. In der dritten Begegnung dieses Abends bekam es Vereinskassierer Bernfried Specht mit Detlef Westhölter zu tun, der nach einer längeren Auszeit wieder dabei war. Specht versuchte mit Fesselspielchen, Material zu gewinnen, doch stand Westhölter eine Riposte zur Verfügung, wonach die Partie schnell remis war. Am Ende hatte Ralf Westhues 4,5 Punkte aus fünf Partien, Dietrich Füllborn hatte vier, Bernfried Specht 2,5, Peter Weng 1,5 sowie David Delchmann und Detlef Westhölter jeweils einen Punkt.

Aufgabe des Tages

Wer ist Online?

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Besucherzahl

293148
HeuteHeute14
GesternGestern119
Diese WocheDiese Woche806
Dieser MonatDieser Monat3185
Gesamt seit dem 17.09.2006Gesamt seit dem 17.09.2006293148
US
UNITED STATES
US

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

Schachclub Sendenhorst e.V., Powered by Powered by Joomla! Theme by SG web hosting